Freitag, 13. März 2009

ratzfatz Diebstahlsicherung




für meine neuen Kopfhörer.
Weil meine ständig in den Händen bzw an den Ohren irgendwelcher Kinder, vorzugsweise Söhnen sind, musste ich mir was einfallen lassen.



Ich denke, nun sind und bleiben sie mir sicher.
Zumindest vor den Söhnen.
Zumal für das Aufpfriemeln der Schleife
Freude an feinmotorischer Handarbeit
und Geduld Grundvoraussetzungen sind.

Die Woche war auch nur "ratzfatz" möglich, weil...



ja weil...


wir mal eben bei einem unserer Kinder
den Blinddarm rausnehmen haben lassen.

Man gönnt sich ja sonst nix.

Nun wohnen zwar noch 9 Personen im Haus, aber dem gegenüber liegen nur noch 5 Blinddärme!
Diese Quote
im Bezug auf die Verdauungsorgane der Familie Maxilotta
find ich nicht schlecht.

An dieser Stelle nochmal Danke an Herrn Maxilotta, der nachts im Krankenhaus die Stellung gehütet hat.
Das Kind ist zwar schon 11, genießt aber trotzdem diese extra Zuwendung sehr!


PS: Ein komisches Gefühl hab ich schon, angesichts der furchtbaren Ereignisse in dieser Woche so ( fast)Alltägliches zu schreiben. Für die einen bleibt die Welt stehen, für die anderen dreht sie sich einfach weiter. Aber sie holpert ganz schön :-(.

Kommentare:

Kreuzundquer hat gesagt…

Ihr PS kann ich nur unterschreiben, Frau Maxilotta. Das hatte ich schon nach Köln gedacht. Und jetzt noch mehr.

Alles Gute für Ihren Blinddarmpatienten. Hatten wir hier noch nie. *Klopf auf Holz*

BABYPUNK hat gesagt…

so geht es mir auch diese woche, die unter so einem furchtbaren schickalsschweren stern stehen.

gute besserung dem patienten!