Montag, 18. Mai 2009

Nur net hudln!

...sagte einst schon mein Mathenachhilfelehrer zu mir .
Heute hab ich mal wieder gehudelt.
Wollte ganz schnell einen neuen Einband für mein Losungsbuch nähen.

Anleitung? Luxus!
Abmessen? Ach, das mach ich mit Augenmaß.
Erst Bügelbrett aufbauen und die Säume umbügeln? Zu viel Arbeit.

Tja.
Ende vom Lied:
Der Pfeiltrenner, mein Freund und Helfer,
gedanklich das Teil schon in die Tonne geworfen ( was mir bei dem Stoff aber zu schwer fällt)
und letztendlich das Beste draus gemacht.




Und von der Geschichte die Moral:
Lasst das Hudeln lieber mal!


Kommentare:

birgit hat gesagt…

ja, so geht es mir auch öfter, denn ich bin auch von der schnellen sorte! manchmal klappts "trotzdem", aber meist hält man sich um so länger mit dem sch.... auftrennen auf! also - gut ding will weile haben!

Mum kreativ hat gesagt…

Auf jeden Fall ein schöner Anblick morgens vorm Aufschlagen;).

Elly hat gesagt…

Jedenfalls sieht es toll aus und man sieht das Hudle gar nicht mehr!
Und ich frage mich, ob eigentlich in jedem Haushalt dieser naturfarbene Bettüberwurf aus dem blau-gelben Möbelhaus liegt.
Bei mir übrigens 3Mal.
:o)

rosa p. hat gesagt…

hier. einfach mal ein kurzer gruß von meiner baustelle. hatte grad mal 5 min, und die hab ich bei dir verbracht. der bekennenden stricksüchtigen!

alles liebe. trotz des gehuddelten losungseinbandes!

Kreuzundquer hat gesagt…

Danke!
Dafür, dass Du mir gezeigt hast, dass ich mit meiner "Arbeitsweise" nicht alleine auf der Welt bin. ;-) Ich bin nämlich auch Frau "Augenmaß".
Und die Buchhülle gefällt mir sehr gut.