Dienstag, 2. Oktober 2007

Maxilotta proudly presents...

... nein, nix Genähtes sondern ihren Neuen!


Nach fast 15 Jahren ist die Zeit reif- zweimal sieben Jahre sind einfach genug!
Ich hab mich umorientiert!
Nachdem der Alte in die Jahre gekommen, teilweise schon altersschwach und inzwischen eher ein Peinlichkeitsfaktor ist hab ich mich nach nem Neuen umgesehen und gefunden!

Hier ist ER!


...

...

...

...























Mein neuer

fahrbarer Untersatz

Habt wohl gedacht, ich mein meinen Mann????? Ne, den gäbsch net her! Der wird immer besser, je älter er wird*g*

Eigentlich wollt ich ja ein cooles Mountainbike. Aber da häng ich dran wie der Ratz am Pressack, daher lieber was bodenständiges.
Diesmal auch in neutralen Farben, nachdem ich jahrelang der Schrecken auf Lila und Pink war *grusel*
Bunt wird das Rad ja schon durch mich ;-)
Hach, ich freu mich:-))))))))))))


Stunden später:
Inzwischen bin ich auch gefahren- ein Traum. Weicher Sattel, der Rücken gerade und das schärfste:
Ich bin sogar mit Licht gefahren! Das geht nämlich mit Knopfdruck vom Lenker aus. Bei meinem Traum in Lüla hab ich das Licht meist nie zum Leuchten gebracht. Irgendwie hab ich mich immer angestellt wie klein- Doofi "Schatz, machst mal bitte mein Licht an?"
Und dann hat oft das ganze Rad vibriert- schröcklich...

Liebe Grüße von Maxilotta, die nun auch des Nachts fährt!!!!

Kommentare:

Pfeilinchen hat gesagt…

hi hi...das mit dem sack...das kenn ich doch ich fahr jetzt auch wieder so ein "altweiberfahrrad" (direkt importiert von der nordsee, dass ist dann hier in der schweiz schon fast wieder eine sensation

glg

Maxilotta hat gesagt…

Wir waren an der Ostsee und dort bin ich auch mit so einem total abgefahrenen Rad - auch noch mit extratiefem Einstieg- gefahren. Es war saubequem.
Dann durft ich mir mal das megacoole Bike vom Mann einer Freundin ausleihen... ich hing drüber wie Karl Napf und am nächsten Tag tat mir alles weh. Man muss sich ja nicht der Optik wegen so quälen, v.a. nicht im reiferen Alter ;-)