Donnerstag, 6. Dezember 2007

Nicht übel

sprach der Dübel

und verschwand

in der Wand...



Ich sags euch, es ist nicht einfach in einem Haus zu wohnen, das im Renovierungszustand ist.

Der Keller ist fertig, aber sonst...

Mein Mann hat mal eben eine Schiebetür fast ausgebaut, ein Teil davon steht noch, die Tür steht rum...



Fenster schaun aus wie Sau, aber was soll ich die noch putzen, wenn in 4 Wochen neue eingebaut werden

Übernächste Woche wird der Wintergarten aufgebaut...






Überall stehen Kisten mit Sachen für die noch Schränke fehlen.



Jeder ist etwas mehr locker geworden- verkrampft waren meine Leute in Bezug auf Ordnung noch nie.
Was soll man groß aufräumen, wird ja eh alles neu gemacht und umgeräumt.
Wir werden auch die Zimmer mal wieder neu aufteilen.

Auf der einen Seite nervend, auf der anderen Seite befreiend.

Es muss, kann gar nicht wie geleckt sein. Eh nicht nötig. Hätt ich aber ab und zu gern *zugeb*

Kein vorweihnachtlicher Großputz, sondern Minimalprogramm.

Trotzdem bin ich froh, wenns vorbei ist, bzw wenns richtig losgeht...

1 Kommentar:

rike hat gesagt…

da beneide ich dich nicht. denn wenn jetzt alle lässig sind beim aufräumen, dann kenn ich schon diejenige, die es hinterher büßen muss....aber minimalprogramm vor weihnachten ist trotzdem gut. hoffentlich hälst du den ganzen "zustand" nervlich gut durch.ich wünsche es dir von herzen! also schön ruhig atmen und eine winzige ecke vom schlimmsten befreien und tee trinken...
liebe grüße ins chaos
rike